Tag 7

Ein weiterer Regentag. Wie erwartet.

Mein schöönes neues Mopped …seufz. Hier gibt es tatsächlich gerade keine Unterstellmöglichkeit und so prasselt es munter in alle Ritzen, ich mag gar nicht hinsehen.

Nach dem Frühstück gehe ich erstmal nachgucken, ob der See noch da ist. Von meinem Fenster aus war er jedenfalls nicht mehr zu sehen.

Irgendwie bei jedem Wetter schön, so ein See…

 

Ich bin ja nur deshalb noch hier, weil es in den Alpen noch fieser aussehen soll. Während ich darüber nachdenke, ob das die richtige Entscheidung war, ploppt auf dem iPhone diese Meldung auf:

Sehr schön, jetzt kann ich mein Zimmer im kuscheligen Fischerstüble wieder so richtig genießen.

Und habe Zeit für meine Reiselektüre

Abends gehe ich noch mal raus und gönne mir ein richtig feines Abendessen mit Blick auf das windgepeitschte Wasser.

 

Schreibe einen Kommentar