Tag 11

Mein morgendliches Warm-Up

Ein weiterer Tag auf dem Wasser. Sonnig. Warm. Wunderschön.

Zunächst paddele ich Richtung Feriolo

dann am Ufer entlang bis Baveno und von dort zur Isola Superiore,

Isola Superiore

Hier mache ich eine Pause, laufe einmal um die kleine Insel,

sitze kurz beim Steg und beobachte die mehr oder weniger souveränen Anlegemanöver der kleinen Motorboote, deren Besatzungen zum Mittagessen hier vorbeischauen.

Lange halte ich es nicht aus, es ist nicht überlaufen hier, aber im Vergleich zur Ruhe auf dem Wasser ganz schön viel Trubel. Ich muss wieder aufs Wasser. Zwischen Isola Superiore und Isola Bella suche ich meinen Weg und halte auf Verbania Intra zu.

Isola Bella

Das mit den Fähren habe ich langsam raus und es stresst kaum noch.

Ich spüre keine Zeit. Gelegentlich winken Motor- oder Segelbootfahrer zum Gruß und einmal eine Gruppe von drei Paddlern, die in umgekehrter Richtung unterwegs sind.

Wieder auf „meiner“ Seite des Lago angekommen gehe ich noch kurz auf der winzigen Isola San Giovanni an Land. Ein kleiner Robinson ähnlicher Strand hat mich neugierig gemacht.

 

Aber hier ist nur eine abgeschlossene Hängematte, sonst nichts. Ich bin offenbar nicht die erste, die von diesem Platz angelockt wurde 🙂

Nach kurzer Zeit verlasse ich den Strand wieder und lasse mich von der Strömung zurück nach Verbania Suna tragen.

Bevor ich ankomme, schaffe ich es noch, meine Sonnenbrille zu verlieren – ruhe sanft auf dem Grund des Lago – und sprinte kurz nach der Landung zu Fuß ins Nachbarviertel Pallanza, wo die Geschäfte um 19h schließen. Eigentlich. Um 19.05 erreiche ich außer Atem den Brillenladen, den Google Maps mir gezeigt hat.

Hatte ich schon erwähnt, dass ich sie liebe, diese italienischen Menschen?

Christina lässt mich fröhlich lachend ein, sucht mit mir in aller Ruhe eine tolle Notfallbrille für sonnige Tage auf dem Wasser aus, ohne Korrektur- aber mit polarisierenden Gläsern, und wartet noch, bis ich am Automaten um die Ecke Bargeld gezogen habe, denn ihre Kasse ist schon zu und Kartenzahlung nicht mehr möglich.

Versucht das mal in Köln 🙂

Neue (Ray Charles Gedächtnis) Brille

Schreibe einen Kommentar