Tag 10, Punto Panoramico

When Angels travel…

Komme spät in Gang heute. Als ich startklar bin, ist es schon high noon. Nicht die ideale Zeit, um aufs Wasser zu gehen, finde ich.

Das neue Motorrad, das vor dem Hotel einen guten Platz gefunden hat, blinzelt mir verschwörerisch zu. Alles klar!

Ich schnappe mir Helm und Jacke und fahre Richtung Domodossola.

Schon am Ortsausgang von Verbania tropft es aufs Visier und der Horizont ist dunkelgrau. Ich drehe um und folge etwas weiter östlich einer Bergstraße, die mich hinauf nach Piancavallo zu dieser Aussicht führt:

Luino

Da unten liegt Luino. Hier habe ich 2016 auf dem Weg nach Korsika einen Zwischenstopp gemacht.

 

Abends sitze ich wieder am Ufer des Lago, vor mir schaukeln kleine Segelboote. Ich höre das Wasser leise gegen die Boote schwappen und sehe der Sonne dabei zu, wie sie langsam hinter die gegenüber liegenden Berge abtaucht. Ein guter Moment, um Musik zu hören.

Zufällig stoße ich auf eine Playlist, die Frank in 2017 für mich angelegt hatte und die ich bis heute nicht gehört habe. Damals passte sie gerade nicht in meine Tage und dann hatte ich sie vergessen. Jetzt höre ich zum ersten Mal die Songs dieser Liste … und heule in den Sonnenuntergang.

Schreibe einen Kommentar