Hallo liebe Mitreisende,

mit 4 Wochen Zeit und dem Ziel „Kalabrien“ bin ich den italienischen Stiefel hinunter  – und wieder hinauf – gefahren. Die Zeit hat sogar für ein Stückchen von Sizilien gereicht und ich habe den Ätna spektakulär an zwei neuen Stellen ausbrechen sehen.
Von der grob geplanten Route bin ich schon am 3. Tag abgewichen und gezeltet habe ich auch nicht. Aber dazu später mehr. Die Blogeinträge zur Reise findet Ihr unten. Ergänzen werde ich den Blog später noch um eine Routenübersicht, Hotel- und andere Tipps und sicher auch eine Art Fazit der Reise.

Strandtage

An meinem letzten Abend in Pompeii stand die Planung der verbleibenden Reisetage an; gar nicht so einfach am Ende. Was … weiterlesen

0 Kommentare

Pompeji

„Es ist viel Unheil in der Welt geschehen, aber wenig, das der Nachwelt so viel Freude gemacht hätte“ schrieb Goethe … weiterlesen

2 comments

Über den Dächern von Pizzo

Das war es leider schon mit Sizilien und mir. Zumindest für dieses Mal. Um keinen Rückreisestress zu bekommen, verlasse ich … weiterlesen

0 Kommentare

SS185

Ich habe der Honda gestern schöne Straße versprochen und muss mich nur noch entscheiden, ob ich heute die SS120 (nach … weiterlesen

0 Kommentare

Sicilia

Sizilien ist so nah, dass es mich schon sehr reizt, wenigstens einen kurzen Blick auf die Insel zu werfen. Außerdem … weiterlesen

0 Kommentare

Immer noch Tropea

Mein Bedarf an Abenteuern ist vorübergehend gedeckt und ich lege einen Strandtag ein, um mich nervlich vom gestrigen Tag zu … weiterlesen

0 Kommentare

Was bedeutet eigentlich “Strada Provinciale”

Heute will ich ein bisschen ins Landesinnere fahren, um mir die Orte und Dörfer abseits des touristischen Tropea anzusehen. Über … weiterlesen

0 Kommentare

Tropea

Tropea: Die Altstadt thront auf steilen Felsen hoch über dem Meer und ist nicht nur wegen ihrer bezaubernden kleinen Gassen … weiterlesen

0 Kommentare

Zum Capo Vaticano & erster Entführungsversuch der ´Ndrangheta

Mein Italienisch wird immer besser! Ich kann schon Dinge fragen, wie “bin ich die erste, die gegen diese Glastür gelaufen … weiterlesen

0 Kommentare

Eboli – Diamante – Tropea

Die Glasfaserleitungen von netCologne sind in Ordnung, aber die Geburtstagsgrüsse… Naja, bei der Gelegenheit, liebe Netcologne: vielleicht könnten Sie Ihrem … weiterlesen

0 Kommentare

…Orangenbaumblätter liegen auf dem Weg…

Auf meinem Weg in den Süden von Italien fahre ich heute über die Amalfiküste bis nach Eboli. Noch einmal Durchschnaufen … weiterlesen

1 Kommentar

Napoli ist… unglaublich!

Nach dem Frühstück bei Rafaele in Caserta gehe ich die ca 8 Minuten Fußweg bis zum Bahnhof. Auf Gleis 6 … weiterlesen

0 Kommentare

Anzio – Caserta

So nett die Atmosphäre in Anzio ist; es gibt Zimmer, die machen Lust aufs Zelten… Also geht es heute definitiv … weiterlesen

0 Kommentare

Orvieto – Anzio

In Orvieto naht der angekündigte Regen, morgen soll es noch schlimmer werden, mit Starkregen. Schnell weg hier! Ich will möglichst … weiterlesen

0 Kommentare

Volterra – Orvieto

In Volterra bin ich ihr begegnet, der Lady of a certain age. Sie erinnert rein äußerlich an Gunilla von Bismarck, … weiterlesen

0 Kommentare

Weiterfahrt nach Volterra

Nachdem ich gestern entschieden habe, heute noch nicht an die Küste, sondern lieber weiter durch das Innere der Toskana Richtung … weiterlesen

0 Kommentare

Fabrizio, der Ofen und das Gefühl großer Geborgenheit

Am nächsten Tag: Regen aus einem dunkelgrauen Himmel über Castelnovo ne Monti. Es ist außerdem saukalt da draußen. Während der … weiterlesen

0 Kommentare

Rüdiger Nehberg wäre stolz auf mich…

denn ich sitze in einem Steinhaus vor einem 120 Jahre alten Holzofen und schaffe es seit nun schon fast vier … weiterlesen

2 comments

Vorfreude

Gerade mal wieder optimistisch den Wetterfilm für Montagmorgen angeguckt: dunkelrosa=starker Schneefall. Bei 3 Grad. Ich freu mich schon. Aber ich … weiterlesen

6 comments

Grob geplant

Wenn alles glatt geht, bin ich am 5. Reisetag schon kurz vor Neapel. Die ersten beiden Übernachtungen – noch in … weiterlesen

0 Kommentare

Navigation und so…

Ich habe endlich eine passende Halterung für mein iPhone gefunden! Das fuhr bisher immer im Kartenfach des Tankrucksacks mit und … weiterlesen

0 Kommentare

Kalabrien, ich komme!

Zwei Autozüge (Düsseldorf-Innsbruck, um den Hinweg abzukürzen, und Verona-Düsseldorf für den Rückweg) sind gebucht, um möglichst viel Zeit für eine … weiterlesen

0 Kommentare